Derwischer Wochenvorschau 10.KW

10.KW: neues Fahrzeug für die FFw, Theatergruppe Jedermann startet in die neue Saison, Aktiventreff DCV, Nachbericht JHV Chorfamilie

Ein Fahrzeug für die Brandschützer von Morgen geht in die „Finale Phase“ – Aktion endet am 20.03.2016
Unter diesem Namen hatte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dernbach/Ww e.V. mit Unterstützung der Westerwald Bank eG ein Projekt zur Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges für unseren Nachwuchs ins Leben gerufen.
Wir haben schon eine beachtliche Spendensumme erhalten. Vielen Dank dafür!
Die gesamte Feuerwehr freut sich natürlich weiterhin über jede Spende. Deshalb möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es nur noch bis zum 20.03.16 möglich ist diese Aktion zu unterstützen!
Spenden können Sie über das Portal der Westerwald Bank eG unter folgender Adresse:
http://westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de/feuerwehrfahrzeug
Alternativ kann eine Spende auch über ein Formular mit Überweisungsträger bei der Bank eingereicht werden. Sprechen Sie uns hierzu gerne jederzeit an oder wenden Sie sich an eine Filiale der Westerwaldbank.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dernbach/Ww e.V.

 

Theatergruppe Jedermann startet in die neue Saison – Vorhang auf und Bühne frei!
Nachdem 2015 die Theatergruppe Jedermann aus Dernbach mit der Komödie „Pension Schöller“ zum ersten Mal auf großer Westerwaldtournee war, startete die inzwischen überregional bekannte Gruppe in das Jahr 2016 mit der alljährlichen Mitgliederversammlung und der Vorstellung der geplanten Aktivitäten in die neue Saison.
Nach der erfolgreichen Tournee mit 18 Auftritten in insgesamt 11 Gemeinden im Westerwald, deren Gesamterlös in Höhe von 38000 € an das Stationäre Hospiz St. Thomas Westerwald floss, heißt es nun für Schauspieler, Techniker und Bühnenbauer sich auf die neuen Projekte in diesem Jahr zu konzentrieren. Für alle Beteiligten war die Gastspielreise sicherlich der Höhepunkt der inzwischen fünfzehnjährigen Vereinsgeschichte und hat deren Bekanntheitsgrad westerwaldweit gesteigert und konnte viele neue Freunde für das Theaterspiel gewinnen. Dies ist nicht zuletzt Dieter Hambitzer zu verdanken, der Jedermann in den vergangenen Jahren als Regisseur durch die zahlreichen Aufführungen gekonnt führte – Stücke wie „Der Besuch der alten Dame“, Jedermann, Tod eines Handlungsreisenden wurden von ihm stets gekonnt in Szene gesetzt. So ist das über die Jahre erworbene Renommee der Theatergruppe eng mit ihm verbunden. Durch seinen Rückzug aus der Regiearbeit hieß es auf der Mitgliederversammlung die vielschichtigen Aufgaben neu zu verteilen.
Die neu gewählten Verantwortlichen Josef Kerp, Tobias Müller, Gustel Schmidt, Daniel Müller, Hermann-Josef Bode, Markus Schäfer und Petra Müller haben sich daher zum Ziel gesetzt, dass „Jedermann“ einerseits den qualitativen künstlerischen Anspruch an die eigene Bühnenarbeit aufrecht erhält und andererseits weiterhin mit den alljährlichen Aufführungen das Publikum in ihren Bann zieht. Ab Mitte September präsentiert die Dernbacher Theatergruppe „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner – die Inszenierung knüpft an die 50er-Jahre und die bekannte Verfilmung mit Paul Dahlke an. Im Grandhotel tummeln sich die Schönen, Reichen und ein paar Damen auf der Suche nach dem Millionär ihres Herzens. Als die Gewinner des „Putzblank“-Preisausschreibens im Skihotel eintreffen, entspinnt sich eine heitere Verwechslungskomödie – mehr sei noch nicht verraten. Die ersten Proben haben bereits begonnen, damit es ab Mitte September heißt: Vorhang auf und Bühne frei für „Drei Männer im Schnee“. Insgesamt wird es 10 Aufführungen in Dernbach geben, die sicherlich wieder recht schnell ausverkauft sein werden – daher sollten sich alle Theaterfreunde rechtzeitig Karten sichern.
Doch „Jedermann“ spielt nicht nur Theater – die Theatergruppe organisiert im Frühsommer erstmalig eine Tagesfahrt nach Fulda. Am Samstag, 25. Juni findet eine Tagesfahrt zum Musical „Der Medicus“ nach Fulda statt. Los geht es morgens von Dernbach Richtung Fulda, wo der Mittag alle Teilnehmenden zur freien Verfügung steht, beispielsweise zum Besuch des Doms. Im Schlosstheater wird dann um 14.30 Uhr das Musical zu sehen sein – sicherlich ein besonderer Leckerbissen für alle Freunde des Musicals. Gegen 18 Uhr ist die Heimfahrt Richtung Westerwald vorgesehen, Ankunft in Dernbach wird gegen 21 Uhr sein. In der Gebühr von 55 € pro Person sind der Bustransfer und der Eintritt in das Musical (Karten der Preiskategorie III) enthalten. Interessenten können sich bis zum Sonntag 20.März unter der Mailanschrift jedermann-dernbach@t-online.de anmelden.

 

Derwischer Carnevals Verein
Aktiventreff: Mittwoch, 16.03.2016, um 19:00 Uhr
Am Mittwoch, 16.03.2016, findet der 1. Aktiventreff nach unserem Jubel Wochenende statt.
Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Westerwald Hotel Dernbach, Rheinstraße.

 

Chorfamilie Beethoven Dernbach
Bericht zur Jahreshauptversammlung
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 12.02.2016 im Saal des Vereinslokals, der Gaststätte Luda, gab es eindrucksvolle Rückblicke auf das Jahr 2015 und eine aussichtsreiche Vorschau ins bereits begonnene Jahr 2016.
Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Alexander Bruchof alle Anwesenden, besonders den neuen Chorleiter Fabian Glück und betonte, dass seine Auswahl mit dem bisher gezeigten Engagement und Spaß an der Sache eine sehr gute Entscheidung war. Dann dankte er dem Vorstand für die gute, produktive Arbeit in 2015. Anschließend folgte das Totengedenken. Im vergangenem Jahr sind 3 langjährige Chormitglieder verstorben: Agathe Schneider, Alois Schlemmer und Werner Luda.
Im weiteren Verlauf der Tagesordnungspunkte berichtete die Schriftführerin Kerstin Molls über reichlich Auftritte und gelungene Feste. Besonders schön und gesellig war der, durch den 2. Vorsitzenden Thomas Schlemmer, gut organisierte Ausflug an die Lahn. Im Anschluss gab Chorleiter Fabian Glück den aktiven Sängern in seinem Bericht ein positives Feedback. Er sei zufrieden mit dem fortschreitenden Klangbild des Chores. Stimmbildung und Stimmtechniken sollen weiter intensiv geübt werden, das Repertoire erweitert, und bestehende, gut geprobte Stücke weiter im Gedächtnis gehalten werden. Die Kassiererin Ulrike Schneider gab einen ausführlichen Bericht zu Einnahmen und Ausgaben. Diese wurde von den Kassenprüfern Dominik Falkner und Marianne Michels bestätigt und die Kassenführung als vorbildlich beschrieben.
Für 2016 sind bereits folgende Auftritte innerhalb der Ortsgemeinde geplant:
Am 04.06.2016 zu Gast beim Musikverein Dernbach in der Turnhalle; am 02. / 03. 07. 2016 unsere eigene beliebte Open Air Veranstaltung „Musik unter den Linden„ auf dem Laurentiusplatz; Gestaltung des Frühschoppens an Kirmesmontag in der Gaststätte Luda, musikalische Gestaltung der Kranzniederlegung am Volkstrauertag und in der Vorweihnachtszeit wieder ein Konzert gemeinsam mit dem Musikverein.
Außerdem gibt es noch Einladungen zu Auftritten bei befreundeten Chören in der Region, die noch abgesprochen werden müssen.
Zum Abschluss wurden Fragen und Anregungen aller Anwesenden diskutiert und zum Teil direkt umgesetzt.
Überzeugen Sie sich selbst auf unserer neu eingerichteten Facebook Seite: „Chorfamilie Beethoven Dernbach„.
Mehr über uns erfahren Sie außerdem auf der überarbeiteten Homepage: www.chorfamilie-dernbach.de.
Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

 

 

Kommentare sind geschlossen.