Derwischer Wochenvorschau 45.KW

St.-Martins-Zug
Liebe Kinder, Jugendlichen und Eltern,
die diesjährige St.-Martins-Feier findet am Dienstag, 10. November 2015, statt.
Sie beginnt um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Laurentius in Dernbach und wird gemeinsam gestaltet vom Familien-Gottesdienst-Kreis und dem Kindergarten-Team.
Nach dieser Einführung in die St.-Martins-Feier stellt sich um ca. 17.30 Uhr in der Kirchstraße der St.-Martins-Zug auf. An der Spitze des Zuges St. Martin zu Pferde, hinter ihm stellen sich die Kindergartenkinder auf. Danach folgt der Musikverein Dernbach und weiter folgend die Schulkinder, alle älteren Kinder, Jugendlichen und die Erwachsenen. Der Zug begibt sich von der Kirchstraße entlang der Bischof-Blum-Straße in die Hilchenstraße, überquert die Hauptstraße zum Alten- und Pflegeheim Sankt Josef. Von dort weiter über die Josefshausstraße in die Alte Gasse, über die Schulstraße zum Silberstollen wo das Martinsfeuer abgebrannt wird. Den Ordnungsdienst sowie die Verkehrsleitung übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Dernbach, deren Anweisungen unbedingt Folge zu leisten sind. Die musikalische Gestaltung übernimmt unser Musikverein. Die traditionellen Martinsbrezel werden in der Nähe des Martinsfeuers ausgegeben. Ich hoffe, dass viele Kinder und Jugendliche mit ihren bunten Fackeln und Lampions, aber ohne Wachsfackeln, teilnehmen werden und wünsche allen viel Freude beim diesjährigen St.-Martins-Zug.
Auch wäre es sehr schön, wenn alle Teilnehmer am St.-Martins-Zug kräftig das St. Martin Lied singen würden. Hier können die Erwachsenen Vorbild sein und die Kinder dazu animieren. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr.
Besonders würde es die Kinder freuen, wenn in den Fenstern der Häuser, bei denen der St.-Martins-Zug vorbei zieht, wie in den letzten Jahren eine Kerze brennen würde. Allen Mitwirkenden bei dieser Feier, einschließlich derer, welche ein Licht ins Fenster stellen, ein ganz herzliches Dankeschön. Sollte es stark regnen, wird in der Pfarrkirche ein kleiner Umzug stattfinden und auch dort die Martinsbrezel ausgegeben. Das Martinsfeuer am Silberstollen wird danach abgebrannt. Wer Lust hat, kann diesem dann gerne noch zuschauen. Bitte beachten Sie auch die Veröffentlichungen der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Dernbach.
Andreas Quirmbach, Ortsbürgermeister

 

Derwischer Carnevals Verein

Flyer11-11

Aufruf zur Mobilmachung!!
Der ehrenwerte „El Presidente von al dente“ Markus und der Rathaus-Sturm-erfahrene und ungeschlagene „Mon General“ Andreas, rufen alle DCV‘ler und alle anderen Dernbacher zum Sturm auf unser Rathaus auf, um die Jubiläums-Session 3x 11 Jahre DCV zu eröffnen.
Wir treffen uns wie gewohnt am 11.11. um 18.30 Uhr vor dem Pfarrzentrum, um dann gemeinsam um 19.11 Uhr die Regierungsgeschäfte im Rathaus zu erobern.
Löffelmajor Erich hat die Gulaschkanone schon geladen und wird für die Verpflegung der Truppen sorgen!
Ein Erscheinen in Kostüm ist erwünscht.
Nach dem Rathaussturm Möglichkeit, die im Telefonischen Vorverkauf (11.11. ab 11Uhr 11) erworbenen Karten für die Sitzungen der Session 2016 zu Bezahlen und Abzuholen.

Es grüßt mit einem 3fach „Derwisch – Helau“

Der DCV

 

Derwischer Adventsmarkt wächst weiter

Flyer2015

Am 21.11.15 um 12 Uhr geht’s los
Dernbach: Nach den tollen Erfolgen der letzten Jahre wird auch in diesem Jahr wieder der „Derwischer Adventsmarkt“ auf dem Rathausplatz stattfinden. Los geht es am 21.11.2015 um 12 Uhr. Eigens dafür wird die Hauptstraße wieder gesperrt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein buntes Rahmenprogramm.

Neben den bereits bekannten Ständen der Dernbacher Ortsvereine (Getränke, Glühwein, „Original Derwischer Adventsbratwurst“, Reibekuchen mit Apfelmus, Waffeln, Kaffee + Kuchen, etc.) sind auch wieder viele bekannte aber auch neue Aussteller vertreten.

Es werden diverse Stände mit schönen Dingen für die Adventszeit, Holzbastelsachen, Weihnachts- und Geschenkartikel, Besenbinder, edle Brände, geräucherte Forellen, Backes Brot aus dem Holzbackofen, usw. teilnehmen.

Der Musikverein Dernbach wird den Adventsmarkt mit weihnachtlichen Liedern bereichern.
Kinder haben die Möglichkeit in beheizten Räumen im Rathaus zur Märchenstunde zu kommen oder sich aktiv beim Basteln zu beteiligen.
Auch das beliebte Kinderkarussell wird wieder dabei sein und mit seinen Lichteffekten ebenfalls zu einer positiven Adventsstimmung beitragen.
Die Dernbacher Jugendlounge bietet dieses Jahr div. Spiele für die Kinder im Außenbereich an.
Des Weiteren bietet der DCV Derwischer Carnevals Verein e. V., wie bereits im letzten Jahr, ein „Weihnachtliches Foto-Shooting“ an.
Die Dernbacher Grundschule wird mit dem Jugendchor für weihnachtliche Stimmung sorgen.
Unser bewährtes Adventsfeuer bietet unseren Gästen die Möglichkeit, sich aufzuwärmen.
Außerdem steht für unsere älteren Mitbürger ein Zelt mit Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Der Höhepunkt des Adventsmarktes ist die Ankunft des Nikolaus gegen 15 Uhr. Insbesondere unsere kleinen Gäste freuen sich auf den Nikolaus, der mit seinem großen Sack viele kleine Überraschungen mitgebracht hat.

Das Organisationsteam der Dernbacher Ortsvereine freut sich auf viele große und kleine Gäste aus Dernbach und Umgebung.

 

Obst- und Gartenbauverein Dernbach
Der nun schon über 20 Jahre durch den OGV veranstaltete Bauernmarkt im Oktober stand unter keinem guten Stern, da gleichzeitig in Ransbach-Baumbach der jährliche Töpfermarkt stattfand. Erfreulicherweise konnten wir trotz allem unsere treuesten Anbieter begrüßen. Angeboten wurden Obst und Gemüse, Schnäpse und Liköre, Schmuck und Dekoartikel, Blumen und Gestecke sowie verschiedene Bastelartikel, Produkte aus Schafswolle und vieles mehr. Angeboten wurden auch frisch geräucherte Forellen und Wildspezialitäten. Ein Besuchermagnet war wieder einmal die vereinseigene Apfelpresse. Vor allem die Kinder hatten ihre Freude daran, wie aus Äpfeln der näheren Umgebung köstlicher Saft wurde der auch gleich gratis gekostet werden konnte. Der frisch gepresste Saft wurde dann, neben dem Apfel-Holunder-Gelee, im OGV-Verkaufspavillon zu moderaten Preisen angeboten. Auch die von fleißigen OGV-Köchen gekochte Erbsensuppe, das Wellfleisch und die leckeren Bratwürstchen fanden regen Absatz. Gut gestärkt konnte der Besucher nun den Bummel über den Markt fortsetzen und Traktoren älteren Typs in Augenschein nehmen. Wie man in früherer Zeit einen Straßenbesen fertigte, zeigte Vereinsmitglied Christoph Domes und bei Rudi Meuer, ebenfalls Mitglied im OGV, konnte man bei der Herstellung von Weidenkörben zuschauen. Den richtigen Abschluss fand der Marktbesucher dann bei selbst gebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee oder kühlen Getränken.

Kommentare sind geschlossen.