Dorfchronik Dernbach

Über die Geschichte der Ortsgemeinde Dernbach wurde in den 70-er Jahren von Frau Dr. Pöller-Salzmann eine Dorfchronik erstellt. Ein sehr schönes und informelles Buch, das allendhalben sehr gelobt wird und auch heute noch ein interessantes Nachschlagewerk über die Geschichte von Dernbach ist. In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal dafür werben, eine solche Dorfchronik zu erwerben. Die Ortsgemeinde verkauft Ihnen gerne noch ein Exemplar. Bitte melden Sie sich einfach während der Sprechstunden im Rathaus.

Die Zeit ist aber nicht stehen geblieben. Seither ist wieder einiges Geschehen. Auch dies sollte in einer weiteren oder fortgeschriebenen Dorfchronik festgehalten und dokumentiert werden. Des Weiteren haben sich im laufe der Zeit große Mengen an Bildmaterial und sonstigen Schätzen angesammelt, die sich zum Teil im neuen Archiv der Ortsgemeinde Dernbach befinden. Auch können wir auf ein sehr großes Bildmaterial durch die Pressearbeit von Adolf Hausen zurückgreifen. Alleine hier haben sich etwa 150.000 Bilder über Dernbach angesammelt. Daher ist schon seit längerer Zeit die Idee gereift, dieses umfangreiche Bildmaterial auszuwerten und in einem Bildband zu dokumentieren. Für diese wertvolle Arbeit konnten Jürgen Keutzer und Adolf Hausen gewonnen werden, die schon seit einiger Zeit hieran arbeiten. Alleine kann dies aber nicht geschafft werden und wir sind auf die Mitarbeit von weiteren Interessenten angewiesen. Daher sucht die Ortsgemeinde Dernbach weitere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich ehrenamtlich dieser sehr schönen Aufgabe widmen und an der Erstellung eines Bildbandes „Dernbach – unser Dorf“ mitarbeiten möchten. Im Rathaus haben wir für diese Arbeit ein Büro mit PC und sonstigen Hilfsmitteln eingerichtet.

2020 feiert die Ortsgemeinde Dernbach ihr 800-jähriges Bestehen seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1220. Es wäre sicherlich toll, zu diesem Anlass diesen Bildband und eine Fortschreibung unserer Dorfchronik präsentieren zu können.

Also wer Interesse und Freude an einer Mitarbeit hat, gerne auch mit Erfahrung im Umgang mit einem PC, meldet sich bitte bei Jürgen Keutzer, Telefon-Nr. 02602/9924535 oder bei mir im Rathaus.

Andreas Quirmbach, Ortsbürgermeister

Kommentare sind geschlossen.