Kichercup

Starke Besetzung beim Dernbacher Beachvolleyballturnier
Britta Büthe feierte sensationell am Wochenende mit ihrer Partnerin Karla Borger in Stare Jablonki/POL Z den 2. Platz der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft.
Mit dem Deutschen Duo stand erstmals ein europäisches Damenteam in einem WM-Finale. Die hatten nach 7 Siegen die Weltelite aus Brasilien und USA hinter sich gelassen und gegen den Weltranglistenzweiten aus China im Finale sogar Matchball, doch am Ende hatten die Chinesinnen im dritten Satz mit 21:19 das bessere Ende für sich. Die frischgebackene 24-jährige Vizeweltmeisterin Büthe aus Speyer kennt im ‚größten Sandkasten des Westerwaldes‘ fast jedes Sandkorn, schon mehrfach war sie Teilnehmerin der Events des Beach Club Dernbach/Montabaur.
Bereits mit 14 Jahren hat Sie das erste Mal in der Hoffmanns-Beach aufgeschlagen.
Bei dem nun am 13./14.7. stattfindenden 12. Kreissparkasse Kicher Cup wird sie leider fehlen.
Dennoch dürfen die Zuschauer beim Top-Turnier der gemeinsamen Beachserie der Volleyballverbände Hessen und Rheinland-Pfalz rasante Beachaktion erwarten.
Die hohe Wertigkeit des Events, das zu den 5 Spitzenturnieren der Serie zählt, zeigt sich in einer qualitativen und quantitativen Rekordbeteiligung.
18 Damen- und 26 Herrenteams werden am Wochenende jeweils ab 9 Uhr den Sand umpflügen.
In dem stark besetzten Herrenfeld gilt das Beach Club Urgestein Simon Forster als Ranglistenerster als Titelfavorit, zusammen mit Nicolai Erbs aus Darmstadt möchte er die 150 Ranglistenpunkte einfahren.
Ein gewichtiges Wort mitreden möchten auch die Brüder Alex und Simon Krippes vom heimischen Beach Club.
Ebenfalls weit vorne darf man Frieder Reinhard, Gewinner des Cups bei den diesjährigen Beach Days erwarten.
Weitgereist kommt der frühere Dernbacher Christian Gilles, den es beruflich nach Haslach verschlagen hat.
Sein Partner ist Lukas Steuerwald, hochtalentierter jüngster Bruder der beiden aktuellen Hallennationalspieler aus dem Hause Steuerwald.
Ebenfalls exzellent präsentiert sich das Damenfeld, nicht weniger als 12 Spielerinnen der aktuellen Top 20 der Rangliste werden Beachvolleyball auf hohem Niveau präsentieren.
Hier vertreten Laura Klein und Daniela Pfeifer die Farben des Beach Clubs. Katrin Bohrmann und Julia Schröder aus Bretzenheim haben bereits reichliche Beach Days-Erfahrung und dürfen damit als favorisiert gelten, mit den Schwestern Inga und Laura Hammes (Koblenz) sind die Siegerinnen der beiden Vorjahre ebenfalls wieder am Start.
In dem mit etlichen Zweit-und Drittligaspielerinnen gespickten Feld ist mit vielen spannenden Spielen und aktionsreichen Ballwechseln zu rechnen, der Eintritt ist dennoch frei.

image

Die frisch gebackene Vize-Weltmeisterin Karla Borger (links), hier 2010 beim Sieg bei den Dernbacher Beach Days

image

Laura Hammes, hier in Aktion bei den Beach Days, kommt mit ihrer Schwester Ingo mit Siegambitionen zum 12. Kreissparkasse Kicher Cup

Kommentare sind geschlossen.